Aktuell

KMU sind gefragt: Wie soll Kanton Innovation fördern?

Der Kanton St.Gallen entwickelt eine Innovationsförderstrategie für KMU. Mit ihr will der Kanton die Innovationskraft der Unternehmen stärken und ihre Wettbewerbsfähigkeit fördern. St.Galler KMU können vom 22. Januar bis am 19. Februar 2024 auf dem E-Portal «mitwirken.innoeasy.ch» Vorschläge für Fördermassnahmen bewerten und so die Strategie mitgestalten.

Den St.Galler KMU stehen für ihre Innovationen verschiedene Unterstützungsangebote zur Verfügung. Allerdings bestehen Informations- und Angebotslücken. Diese will der Kanton mit der Innovationsförderstrategie schliessen.

Bis zum 19. Februar 2024 können St.Galler KMU auf dem E-Portal «mitwirken.innoeasy.ch» die Vorschläge des Kantons für die Innovationsförderung bewerten. Der Kanton schlägt zum Beispiel das «InnoPortal» vor. KMU sollen über dieses Portal einen einfachen, digitalen Zugang zu Informationsquellen, Ansprechpersonen und Finanzierungshilfen erhalten. Mit weiteren Initiativen will der Kanton unter anderem die branchenübergreifende Vernetzung oder die finanzielle Unterstützung von Innovationsvorhaben ermöglichen.

Die Vorschläge sind das Resultat aus Gesprächen mit Expertinnen und Experten aus über 60 Unternehmen aus dem Kanton. Nun können alle KMU bewerten, ob die Angebote für sie hilfreich wären und wo aus ihrer Sicht Anpassungen notwendig sind. Die Rückmeldungen fliessen in die Innovationsförderstrategie für KMU des Kantons St.Gallen ein. Erste Umsetzungen sind bereits für das zweite Halbjahr 2024 geplant.

Schwerpunktziel: Innovationskraft erhöhen
Eine hohe Innovationskraft ist entscheidend für den langfristigen Unternehmenserfolg und für einen starken Wirtschaftsstandort St.Gallen. Die St.Galler Regierung will deshalb als ein Schwerpunktziel 2021–2031 die Innovationskraft des Kantons erhöhen. Innovationsfördernde Rahmenbedingungen und die Vernetzung von Wirtschaft, Forschung und Bildungsinstitutionen sind Erfolgsfaktoren. Die Innovationsförderstrategie für KMU baut darauf auf.

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

02.02.2024
Regierung will Gründerszene weiter stärken

Der Kanton St.Gallen hat eine Strategie für die Förderung von Start-ups entwickelt. Ziel der Strategie ist, das Unternehmertum und die Wettbewerbsfähigkeit des Kantons weiter zu erhöhen. Um eine der Massnahmen der Strategie umzusetzen, beantragt die Regierung beim Kantonsrat einen Sonderkredit von 10 Millionen Franken. Der Kantonsrat wird voraussichtlich im Juni 2024 über diesen Sonderkredit beraten.

Mehr erfahren