Aktuell

Beat Tinner setzt sich für grüne Themen ein

Beat Tinner setzt sich für grüne Themen ein

Bericht im Werdenberger & Obertoggenburger vom 22. Januar 2020 Werdenberg ist in der Revitalisierung Vorreiter Wartau Wasser bedeutet Leben. Menschen und Tiere brauchen Wasser zum Trinken, Pflanzen benötigen Wasser zum Wachsen. Entsprechend wichtig sind der Wasserhaushalt und der bewusste Umgang mit dem kostbaren Gut. Die Umweltgruppe Wartau hat das Thema Wasser zum Jahresschwerpunkt gemacht und wird im Frühling beim Familiennaturtag auf die Herausforderungen vom Grundbis zum Trinkwasser aufmerksam machen. Herausforderungen bei Renaturierungsprojekten Das Thema Wasser, respektive die Revitalisierung von Fliessgewässern, ist zudem Thema an der Hauptversammlung vom Freitag, 24.Januar, im Restaurant Heuwiese in Weite. Im Zentrum steht dann der naturnah gestaltete Teilabschnitt des Werdenberger Binnenkanals zwischen Buchs und Ochsensand. Dieses wunderschöne und national beachtete Fliessgewässer gilt als Vorzeigeprojekt. Der Wartauer Gemeindepräsident Beat Tinner wird als Präsident des Werdenberger Binnenkanal-Unternehmens über die getroffenen Revitalisierungsmassnahmen informieren. Ein besonderes Augenmerk legt er dabei auf die Herausforderungen und die Zielkonflikte, die bei Renaturierungsprojekten beachtet werden müssen. Weitere Revitalisierungen des Binnenkanals sind in Planung. Andreas Düring, Projektleiter des Kantons, wird ebenfalls anwesend sein und einen Einblick in die gemeindeübergreifenden Hochwasserschutz- und Renaturierungsüberlegungen gewähren. Der Anlass im Restaurant Heuwiese ist öffentlich; er beginnt um 19.30 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Im Anschluss an das Referat findet die Hauptversammlung der Umweltgruppe Wartau statt. (pd)

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

17.03.2021

Chancen für innovative Landwirte

Monatsinterview im St.Galler Bauer

Mehr erfahren
10.03.2021

Gelder speditiv auszahlen

«Der Staat muss sich wieder auf seine wesentlichen Aufgaben zurücknehmen, sobald die Situation dies erlaubt»

Mehr erfahren
08.03.2021

Ohne Grenzgänger steht das Rheintal still

Grenzgänger sind für das St.Galler Rheintal wichtige Arbeitskräfte - das Verhältnis ist dabei unverkrampft.

Mehr erfahren