Aktuell

Fragwürdiges Fazit

Fragwürdiges Fazit

Leserbrief, erschienen in "Die Ostschweiz" am 13. Januar 2020

Im Artikel von Christoph Zweili zur Fragerunde der Regierungsratskandidaten zog er ein fragwürdiges Fazit. Alle Kandidatinnen und Kandidaten retteten sich mehr oder weniger souverän durch die Fragerunde. Aber Michael Götte zum Sieger zu krönen, ist nun wirklich schwach. Redezeit ist kein Qualitätsmerkmal, im Gegenteil. Der Kandidat der FDP, Beat Tinner, brachte seine Ansichten mit kurzen und präzisen Statements auf den Punkt. Diese Runde geht ganz klar an Beat Tinner. Eloquent und unaufgeregt antwortete er auf die teils provokativ gestellten Fragen des Moderators. Tinner blieb während der ganzen Debatte staatsmännisch und ruhig. In seinen Ausführungen stellte Beat Tinner nicht seine Person oder die Partei in den Vordergrund, sondern die Bedürfnisse des Kantons, der Regionen und Gemeinden. Es bleibt festzuhalten, dass sich Beat Tinner in dieser Fragerunde mit Bravour geschlagen hat. Meine Stimme geht am 8. März ganz klar an Beat Tinner.

Oskar Seger, Parteipräsident FDP St. Gallen, St. Gallen

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

17.03.2021

Chancen für innovative Landwirte

Monatsinterview im St.Galler Bauer

Mehr erfahren
10.03.2021

Gelder speditiv auszahlen

«Der Staat muss sich wieder auf seine wesentlichen Aufgaben zurücknehmen, sobald die Situation dies erlaubt»

Mehr erfahren
08.03.2021

Ohne Grenzgänger steht das Rheintal still

Grenzgänger sind für das St.Galler Rheintal wichtige Arbeitskräfte - das Verhältnis ist dabei unverkrampft.

Mehr erfahren