Aktuell

Der Sarganser Gemeindepräsident Jörg Tanner wählt Beat Tinner

27. Februar 2020  | Medienberichte

Der Sarganser Gemeindepräsident Jörg Tanner wählt Beat Tinner

Der "Sarganserländer" veröffentlichte heute einen Leserbrief von Jörg Tanner, Gemeindepräsident Sargans und GLP-Kantonsrat. In diesem äussert sich Tanner, weshalb er Beat Tinner in die St.Galler Regierung wählen wird.

26. Februar 2020  | Medienberichte

Treffen mit Regierungsrat Stefan Kölliker

Die Region Sarganserland-Werdenberg (RSW) tauschte sich letzte Woche mit Regierungsrat Stefan Kölliker und Bruno Müller, Leiter des Amts für Berufsbildung St.Gallen, aus. Die Gespräche mit dem Vorsteher des kantonalen Bildungsdepartements beinhalteten bildungspolitische Entwicklungen und Planungen im südlichen Teil des Kantons. Als Sitzungsort diente das Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs. Das Treffen wurde abgerundet mit einem gemeinsamen Mittagessen in der bzb-Mensa. Der Vorstand der Region Sarganserland-Werdenberg – die Gemeindepräsidenten der 14 Mitgliedsgemeinden zwischen Walenstadt, Bad Ragaz und Sennwald – sowie die RSW-Fachgruppe Bildung setzen sich seit Jahren für eine Stärkung der Bildungsregion Süd ein. Im Fokus stehen unter anderen die NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs (neu OST Fachhochschule Ostschweiz, Standort Buchs), die Berufsbildungszentren in Sargans (Berufs- und Weiterbildungszentrum Sarganserland), Buchs (Berufs- und Weiterbildungszentrum Buchs) und Salez (Landwirtschaftliches Zentrum St.Gallen), die Kantonsschule Sargans sowie die International School Rheintal in Buchs.

26. Februar 2020  | Medienberichte

Beat Tinner im Portrait von Franz Welte

Heute ist in den St.Galler Nachrichten ein Portrait von Beat Tinner erschienen. Der Autor Franz Welte zeigt darin die Besonderheiten und Kompetenzen des Regierungsratskandidaten sowie seine Verdienste auf.

25. Februar 2020  | Medienberichte

FDP-Fraktion tagte in Widnau

Regierungsratskandidat Beat Tinner, die Regierungsräte Marc Mächler und Martin Klöti sowie die Rheintaler Kantonsräte sowie die Kantonsratskandidierenden trafen sich in Widnau. Heute berichtet der "Rheintaler" über dieses Treffen. Mit dabei war auch Gemeindepräsidentin Christa Köppel.

21. Februar 2020  | Medienberichte

"Tagblatt"-Podium zur Regierungsratswahlen

Das "St.Galler Tagblatt" organisierte in der Kantonshauptstadt ein Podium mit allen bisherigen Regierungsräten sowie den Regierungsratskandidierenden der grossen Parteien. Hauptthema war einmal mehr die Spitaldiskussioon. Heute berichtet der "W&O" über den von Stefan Schmid und Andri Rostetter moderierten Anlass.

21. Februar 2020  | Medienberichte

Beat Tinner übernimmt Verantwortung

Heute erschien im "Sarganserländer" ein Leserbrief von Nationalrätin Susanne Vincenz-Stauffacher. Sie lobt, dass Beat Tinner Verantwortung übernimmt und in der Regierung eine Schlüsselposition übernehmen würde.

21. Februar 2020  | Medienberichte

Leserbrief von Fred Tischhauser im W&O

Fred Tischhauser ist überzeugt, dass es an der Zeit ist, dass auch wieder einmal ein Werdenberger Einsitz in der Regierung hat. Beat Tinner bringe alle Voraussetzungen und Erfahrungen mit für dieses anspruchsvolle Amt.

20. Februar 2020  | Medienberichte

Der Bauernsohn Beat Tinner will in die Regierung

Der "Schweizer Bauer" stellt den St.Galler Regierungsratskandidaten Beat Tinner vor und zeigt seinen Weg vom Bauernsohn, zum Banker und Gemeindepräsidenten auf. Als Kantonsrat und Fraktionspräsident nimmt sich Beat Tinner den bäuerlichen Themen an. Schliesslich weiss er, wovon er spricht.

20. Februar 2020  | Medienberichte

Beat Tinner: Der politische Brückenbauer

Franz Welte fühlte Beat Tinner in einem Interview auf den Zahn. Mehr dazu in den St.Galler Nachrichten.

20. Februar 2020  | Medienberichte

Beat Tinner und Lisa Vincenz unterwegs von Tür zu Tür

Die FDP geht zu den Wählerinnen und Wählern nach hause. Bei der Door2Door-Aktion waren unter anderem auch die Kantonsratskandidatin Lisa Vincenz und der FDP-Fraktionspräsident und Regierungsratskandidat Beat Tinner im Einsatz. Mehr dazu in den St.Galler Nachrichten.